kfd Frauengemeinschaft

 

Das ist die kfd

  • Die kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) ist ein Bundesverband mit  20 Diözesanverbänden und einem Landesverband. Mit rund 500.000 Mitgliedern in mehr als 5.000 pfarrlichen Gruppen ist er der größte Frauenverband und der größte katholische Verband Deutschlands.
  • Ihren Ursprung findet die kfd in christlichen Müttervereinen des 19.Jahrhunderts.
  • 1928 ging aus mehreren Diözesanverbänden der erste Zentralverband der katholischen Müttervereine hervor.
  • Die Interessen und Rechte von Frauen vertritt die kfd in Kirche, Politik und Gesellschaft.
  •  Die kfd bietet Frauen jeden Alters kulturelle Ausflüge und Bildungsveranstaltungen an.
  • Die Frauen gestalten vor Ort das Leben in der Gemeinde aktiv mit.